Seiten

Sonntag, 15. Mai 2011

Sehnsucht bildlich

Diesen Schnappschuss habe ich heute im Zug gemacht.


Wollte man das Wort Sehnsucht durch Symbole darstellen, dann kommt sicher vielen als erstes der Koffer in den Sinn. Ein Schiff oder auch ein Vogel im Flug würden sich auch noch anbieten.

Einer der grossen Stärken des Puppentheaters ist es, das man sich einer sehr visuellen Bildsprache bedienen kann. Mit oft sehr wenigen Mitteln lassen sich Bilder herstellen, die die ZuschauerInnen gerade durch ihre Einfachheit zu eigenen Bildern anregen können.
Die Kunst ist es natürlich, solche starken, originellen Bilder, die Gefühle transportieren können, zu finden.
Hat man die gefunden, so ist es beispielsweise kein Problem die Sterne vom Himmel zu holen oder menschliche Puppen wie ein Vogel fliegen zu lassen. 
Alles was man braucht ist ein Koffer voller Phantasie.
Leider hat man manchmal den Kofferschlüssel verloren oder er steht gerade in Berlin.
Es soll auch Menschen geben, die solche Koffer einfach stehlen. Aber ich bin sicher, die finden den Schlüssel auch nicht und wenn er mit Gewalt öffnet, dann ist der Koffer leer.

Kommentare:

  1. Ich glaub, man braucht auch Zeit um so einen Koffer auszupacken und die Schätze, die darin verborgen sind, zu bewundern. Wenn man unter Druck schnellschnell macht, übersieht man noch die wunderbaren Details, die man vielleicht gar nicht für möglich gehalten hätte.
    Ich muss immer noch dran denken, dass du mal ein Stück über eine Pfefferminze schreiben wolltest. Das ist so eine schöne Idee. Mein großes Mädchen nennt nämlich ein Stofftierpferd "Pfefferminzchen" - und wir wissen nicht recht, wieso. Für ist sie es ganz klar, dass es so ist. Und dann schriebst du auch noch wegen der Pfefferminze... ich musste echt schmunzeln.
    Alles Liebe!! maria

    AntwortenLöschen
  2. Sehnsucht
    Sucht sehen
    Sehnen, kennen, erkennen
    Auf die Reise gehen
    ankommen

    christineM.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.